Yogalehrausbildung

Am Yoga Institut München können Sie eine einjährige Yogalehrausbildung mit mehr als 250 Unterrichtseinheiten (UE) absolvieren und diese optional auf zwei Jahre mit über 500 UE erweitern.

Unsere einjährige Yogalehrerausbildung ist so konzipiert, dass Sie nach einem Ausbildungsjahr verantwortungsvollen Yogaunterricht in Gruppen geben können.

Die Yogaausbildung findet in einer Gruppe bis zu 16 Teilnehmern statt. Diese Gruppengröße haben wir bewusst gewählt, weil so ein intensives Eingehen auf die einzelnen Teilnehmer möglich ist.
Es liegt uns besonders am Herzen, dass Sie nach der Ausbildung auch auf Menschen mit körperlichen Einschränkungen eingehen können. Hierfür sind ausreichende medizinische Grundkenntnisse notwendig und hilfreich.

Wir bieten immer jeweils zum Frühjahr und Herbst einen Wochenendlehrgang an:

  • samstags von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • sonntags von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr
  • Beginn: jeweils im Frühjahr und Herbst des laufenden Jahres

Voraussetzungen für die Teilnahme sind:

  • praktische und theoretische Grundkenntnisse des Yoga
  • regelmäßige eigene Übungspraxis unter fachkundiger Anleitung
  • Aufgeschlossenheit, sich mit neuen Ansätzen in Praxis und Theorie auseinanderzusetzen

Ausbildungskosten (272 Unterrichtseinheiten):

Anmeldegebühr: 180,00 €
Ausbildungsgebühren: 2.390,- €
Gesamtkosten der Ausbildung:  2.570,00 €.

Die Anmeldegebühr wird sofort bei Anmeldung fällig. Die restlichen Kosten verteilen sich auf 10 Monatsraten à 239,00 €, zahlbar mit Dauerauftrag zum Monatsersten von September bis Juni bzw. März bis Dezember.

Sie erhalten ein Lehrskript sowie ein ausführliches, medizinisches Grundlagenbuch.

zusätzliche Kosten für Einzelunterricht:  180,- €

Inhalte der 1-jährigen Yogalehrerausbildung:

  1. Medizinische Grundlagen:
    • Schulmedizinische Grundlagen (Wirbelsäule und Knochen, Bänder, Muskeln, zentrales Nervensystem, innere Organe, Verdauung, Ausscheidung, Hormonsystem)
    • Ayurvedische Medizin (Grundlagen des Ayurveda)
  2. Fachliche Grundlagen:
    • Philosophie (Grundlagen der indischen Philosophie)
    • Hatha Yoga in Theorie und Praxis: In der Tradition von T. Krishnamacharya,    T. K. V. Desikachar und Sriram werden die Theorie und Praxis der wichtigsten ásana gelehrt. Schwerpunkte: schrittweises Hinführen und Erlernen der ásana (vinyasa krama) mit vorbereitenden Übungen (purvanga) und Ausgleichsübungen (pratikriyásana), Schwerpunkte der ásana, Variationen von ásana, Abändern von ásana auf die speziellen Bedürfnisse und körperlichen Einschränkungen von SchülerInnen, mögliche positive Auswirkungen von ásana, sowie Ausschlusskriterien und achtsamer Umgang mit ásana.
    • pranayama in Theorie und Praxis: in der  Tradition von T. Krishnamacharya,     T. K. V. Desikachar und Sriram werden die Theorie und Praxis der wichtigsten Atemübungen gelehrt.
    • Die Yogasutren des Patanjali: Praktische Aspekte der Yogasutren
    • Wege zu Entspannung und Meditation: Mehrere Hinführungsmöglichkeiten zu Entspannung und Meditation
    • Unterrichtsgestaltung: Didaktik und Methoden der Unterrichtsgestaltung
  3. Praktische Lehrerfahrungen:
    Von Anfang an praktische Umsetzung des Gelernten in Wiederholungseinheiten und Vorstellstunden
  4. Ergänzende Fachthemen in Theorie und Praxis:
    • Chakras
    • Meditation
    • Existenzgründung
    • Kinderyoga
    • Yoga für Schwangere

Der Lehrstoff wird vermittelt:

  • von erfahrenen YogalehrerInnen und Pädagogen
  • von einer Ayurvedaärztin
  • von zwei Ärztinnen

Die einjährige Yogalehrer Ausbildung kann nach bestandener Prüfung auf zwei Jahre erweitert werden. Die zweijährige Yogalehrer Ausbildung vertieft und erweitert Ihr Wissen. Sie umfasst mehr als 500 Unterrichtseinheiten und bildet damit die Grundlage für die Zertifizierung durch die Krankenkassen sowie die Mitgliedschaft beim BDY.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne:
info@yoga-institut.de / 089 595 212